Modelljahr 2012

vorgesehener Standort der Schranke
vorgesehener Standort der Schranke

Januar 2012

 

Die Vorarbeiten für einen Bahnsteig im Modellbahnhof "Surava" begannen im Dezember 2011. Ergänzende Arbeiten sind in Planung: Bahnsteigkante neu überarbeiten, Bahnsteig in der Oberfläche behandeln und farblich versehen (Frage: wie?), Gleise im Bahnhofsbereich mit Schotter versehen, vielleicht auch farblich nachzubehandeln. Bin mir über die Vorgehensweise nicht im Klaren. Unterhalte mich zu dem Thema Ende des Monats bei anstehendem Besuch mit einem Modellbauspezialisten. Freue mich auf Tipps die in der Umsetzung hilfreich sein werden.

Gelegentlich muss ich mich selbst ein wenig mit dem Wissen einholen und klar sagen ein spielender Modellbahner zu sein und nicht mit der Arbeit der Module der Künstler aus der Branche messen darf. Das, was ich umsetze entspricht den Möglichkeiten die ich habe.

 

Die Arbeiten an einer RhB-gerechten Schranke sind im Gange. Stimmiges Material in Messing wurde gekauft. Passende Streifen zu gesägt und paarweise gebohrt. Als Aufnahme für die Schranke wurde für die Testphase erst einmal Holz verwendet. War in diesem Moment einfacher und schneller zu handhaben. Die Messingstreifen in Form gebogen, so wie ich es optisch als richtig beurteilt habe. Aus meinen beim Vorbild gemachten Aufnahmen konnte ein Maß nicht ableiten. Schloss aber daraus, dass es verschiedene Ausführungen gibt. Die drei Streifen wurden auf einem Brett mit Gleisnägeln fixiert und anschließend verlötet.

Schranke liegt am geplanten Ort
Schranke liegt am geplanten Ort

Während des Bastelns war die Modellbahn parallel in Betrieb. Wollte sehen wie sich die erfasste Schranke im Programm verhält, zu welchem Zeitpunkt das Blinklicht einschaltet und sich die Schranke schließt. Ob sie bei einem stehenden Zug geschlossen bleibt, ebenso bei einer Zugkreuzung oder einer Zugüberholung. Alles läuft ohne Fehl und Tadel .... bis ich am Abend des 04.01. sah, dass die Warnblinkanlage der Sicherung des Bahnübergangs nicht mehr ging. Ursache war falsches Sparen. Aus der Bastelkiste habe ich eines der überzähligen Relais verwendet. Dies hat der stetigen Funktion nicht Stand gehalten und hat sich verabschiedet. Als solches nicht kritisch, doch scheint sich auf diese Weise auch der sehr alte Funktionsdecoder von Trix (ist aus dem Jahr 1989 und wurde für Vorabtests verwendet) verabschiedet zu haben, der Ausgang an welchem das Relais angeschlossen ist. Ein weiterer verfügbarer Funktionsdecoder musste angeschlossen werden. Dieses Mal wurde direkt ein Glöckner Weichenantrieb als Relais für die Warnblinkanlage verwendet. Nun geht es wieder mit der Testschranke, welche nicht an dem vorgesehenen Ort steht. Amüsiere mich, wenn die Schranke sich schließt und dabei nicht am Gleis steht.

 

Das Schrankenpaar ist gesägt, gebohrt, gebogen und zusammengelötet sowie überstehendes Lot abgeschmirgelt. Nun gilt es die Aufnahme für die Schranke zu fertigen und am geplanten Standort einzupassen. Der erforderliche Antrieb mit Umlenkung ist gedanklich am Entstehen. Bin sehr gespannt wie die Gedanken in der Realität werden und ob eine Funktion als Ergebnis vorhanden sein wird.

 

Die farbliche Ausführung steht an. Da kann das Airbrush Equipment zum Einsatz kommen. Damit konnte ich bisher keine richtige Freundschaft schließen. Als Grundfarbe für die Schrankenbalken wird weiß zugrunde gelegt, für die Aufnahme und Drehpunkt der Schranke ein grau / grausilber. Die Mischung wird es zeigen.

Info

07. November 2018

Beitrag Modellbahn 2016 eingefügt

07. November 2018

Aufkommende Bedürfnisse 2.0

27. Oktober 2018

Spur 0 "Umsetzung" ergänzt

08. Oktober 2018

Gedanken Stätionär  und Schattenbahnhof ergänzt

12.09.2018

Spur 0 Planung H0m Rückbau aktiviert.

11.09.2018

H0m Loklaufleistungen reaktiviert

08.09.2018

Planung H0m "Davos Platz" aktiviert

05. September 2018

Info zu Spur 0 Planung

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler