Heinrich O. Maile - Erinnerungen

MES - Das goldene Buch
MES - Das goldene Buch

Am Samstag, dem 22. Januar 2022 erreichte uns die Nachricht, dass Heinrich O. Maile verstorben ist.

 

Es war ebenfalls ein Samstag im Februar des Jahres 1990 als sich unsere Wege das erste Mal kreuzten. Mit einem Freund waren wir an diesem Nachmittag in seinem Hause Gast. Mein Freund hatte etwas zwecks Selectrix mit ihm zu besprechen und ich konnte in dieser Zeit seine Spur N Anlage besichtigen. Natürlich mit dem PC und seiner Software MES Computer Control gesteuert.

Der Ablauf dieser Steuerung von Heinrich O. Maile hat mich tief beeindruckt, ebenso die Zuverläsigkeit des Betriebsablaufes. In etwa vier Stunden Betriebszeit gab es genau zwei Unregelmäßigkeiten. Und diese konnten ohne den Ablauf zu stören behoben werden. Dies war für mich mehr als faszinierend und für Ihn selbstverständlich.

 

Binnen kurzer Zeit erfolgte der Rückbau meiner H0-Anlage und die Planung für das vorhandene N-Material, die Einmottung des Motorola-Systems und der fliegende Wechsel zu Selectrix und der Modellbahnsteuerung MES Computer Control. Auch bei mir sollte es betriebssicher ablaufen. Für das Ergebnis noch heute meinen herzlichen Dank.

 

In den folgenden Jahren, bis Ende 1992, hatten Herr Maile und ich viel Kontakt. Telefonisch oder direkt vor Ort bei ihm in Ammerbuch.

 

Bereits bei unserem ersten Kontakt erzählte mir Herr Maile, dass er spätestens in 5 - 7 Jahren nach Teneriffa ziehen möchte. Was er und seine Frau dann bereits zwei oder drei Jahre später umsetzten. Zu diesem Zeitpunkt fragte er mich, ob ich nicht Interesse hätte seine MES im deutschprachigen Raum zu vertreiben und zu betreuen. Dies habe ich bis heute getan. Unser Kontakt ist nie abgebrochen. Immer wieder haben wir telefoniert. Auch konnte ich mehrere "Arbeitsurlaube" bei ihm verbringen, oder einfach mal so besuchen und Gast der Familie Maile zu sein. Mit seiner großen Spur N-Bahn spielen und dabei die Neuerungen der MES erfahren und kennenlernen.

Die Reisen nach Teneriffa waren teils abenteuerlich, denn wir hatten mehrere 1.000 Meter Litze und Selectrix-Artikel für seine Anlage dabei und mussten am Flughafen glaubhaft versichern keinen Sprengstoff dabei zu haben und kein Attentat / Entführung zu verüben.

 

Für sein Wirken für die Modellbahn, die Erstellung einer erstklassigen Steuerungssoftware auf DOS-Basis für die Modellbahn mit digitaler Selectrix-Steuereung und seinen oftmals erhaltenen Informationen bin ich ihm dankbar und habe Heinrich O. Maile in guter Erinnerung.

Bis heute habe ich die Überzeugung, dass die Steuerungssoftware MES Computer Control ein führendes Modellbahnsteuerungsprogramm war und ist. So mancher Kunde und Anwender hat die Steuerung bis heute erfolgreich in der Anwendung.

 

Mit Heinrich O. Maile hat ein sympathischer Mensch mit sehr viel Fachwissen zur digitalen Steuerung von Modellbahnen diese Welt verlassen. Ruhe in Frieden.

Besucherzaehler

Stand: 01.07.2024

Aktuelles

Gartenlaube Nr. 1

Lenz BR 144 064-3

Schrebergarten

Gastlok Lenz 218 217-8

Bekohlung Wasserkran

Bilder auf instragram

Loklaufleistungen:

Stand: 30.06.2024

Vorherige Beiträge

Ladegut "Altreifen"

Lenz BR 141 041-4

0m, ein Schritt weiter

Neckarstr. Nr. 10

Neckarstr. Nr. 6

Lenz BR 798 613-6

Die Neckarstraße

Bahnsteig Teil 3

Bahnsteig Teil 2

Schranke 1.3

Gasthaus: Gartenzaun

Gasthaus: Standort

Bausatz Gasthaus 5

Bausatz Gasthaus 4

Schotter im Bahnhof

Gleiszwischenbereich

Schotter an die Schiene

Unterführung Abschluss

Rand vor Schotter

Schranke 1.2

SB-Planung 2022 ergänzt

Lenz BR 141 025-7

Schienen-Schotter-Farbe

Schienen-Schotter-Farbe

In Erwartung BR 144

Bericht BR 141 ergänzt

BR E94 Servoantrieb


  

 

 

 

 

Bisheriger Verlauf

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler