Der Schattenbahnhof

Als zentraler Ausgangspunkt dient ein Schattenbahnhof. Hier werden alle Zugeinheiten "gebunkert". Jeder Zug hat sein Stammgleis aus welchem er seinen Fahrplan beginnt und sicht dort nach dessen Abarbeitung wieder abstellt. Die Laufzeit eines Zuges kann je nach Gattung zwischen 10 und 30 Minuten dauern.

 

Zuggarnituren verkehren modellplanmäßig in Richtung Ost und West. Wenige Einheiten drehen in den Kehrschleifen um eine Runde in "Gegenrichtung" zu fahren. Anschließend wird wieder in die Stammrichtung gedreht!

 

Die Pendeleinheiten machen Ihrem Namen Ehre und pendeln.

 

Folgende Zugeinheiten können im Einsatz sein:

  • Glacier-Express
  • Bernina-Express
  • Churer Pendel
  • Arosa-Express
  • Fliegender Rhätier
  • Regionalpersonenzüge
  • Regionalexpresszüge
  • Dampfsonderzug G 4/5
  • Dampfsonderzug "Mallet"
  • Ge 4/6 mit starckem Stück und offenen Aussichtswagen
  • Valser-Güterzug
  • kurzer Zementzug
  • Holzzug zum Sägewerk
  • sonstige verschiedene Güterzüge
kompletter Schattenbahnhof zur Aufnahme aller geplanten Zugeinheiten und Kehrschleifen
kompletter Schattenbahnhof zur Aufnahme aller geplanten Zugeinheiten und Kehrschleifen

Stand: 22.10.2020

Aktuelles

Drehgleis: vor Ort

Projekt: Drehgleis

Neues Kapitel: Steuerung

Dies und Das: Prellbock

Video: 260 309-0 im BW

Vorherige Beiträge

Bahnhof Enkelsdorf

Dies und Das: Farbversuch

Dies und Das: Kabelkanal

Dies und Das / Farbe

DB BR 86 173

Stellwerk: Innenleben

Stellwerk: Das Dach

Eine Dieselabstellgruppe

Stellwerk Ost Teil 5

Drehscheibe: Umsetzung

DB-Baureihe V200 029

DB-Baureihe Köf II 4151

Drehscheibe: PC-Betrieb?

Signale auf der Anlage

Drehscheibe Anschluss

Drehscheibe gesucht

Bahnsteig Gleis 4

Modell-"Spiel"-Bahner

Video BR 50 495

Unterführung - Teil 3

Bahnsteige

Unterführung - Teil 2

Video RhB Landwasser

Fußgänger-Unterführung

Diesel: Bauschritt 3

 

 

 

Bisheriger Verlauf

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler