Testfahrten

Fahrregler in iTrain
Fahrregler in iTrain

Viele Testfahrten erfolgten auf der "Bodenanlage". Alles mögliche wurde ausprobiert. Mit Erfolg und auch Misserfolg. Nicht alles wurde verstanden was geschreiben war. Und damit auch nicht passend umgesetzt. Oh ja, es war auch der eine oder andere Frust dabei.

 

Nach der Umsiedlung der Gleise vom Boden mit Höhe 0 mm auf ein Brett mit Höhe 950 mm wurde parallel zum Bau weiter getestet. Und mit jedem Tag reifte die Erkenntnis mehr, dass es keinen Sinn macht zweigleisig zu fahren. So erfolgte die Investition der Zeit nur noch in iTrain.

 

Regelmäßig gibt es in iTrain Anpassungen. Diese korrigieren Fehler und bringen auch neue Möglichkeiten mit sich. So auch die Möglichkeit eines Lokwechsels. Damit wurde sehr viel experimentiert. Spielte mir diese neue Anwendung sehr gut in die Karten. Alle lokbespannten Züge mussten im Bahnhof abkuppeln, die Wagen umfahren um dann wieder in den Schattenbahnhof zu kommen. Und genau diese Möglichkeit hatte ich vermisst.

 

Und heute freue ich mich, dass es programmtechnisch abgewickelt werden kann. Klappt nicht immer zu 100 Prozent, aber mindestens zu 90-95 Prozent.

Dann liegt es an der Technik der Kupplungshaken .....

 Stand: 30.04.2022

Aktuelles

Video: BR E94

Gaststätte - Rohbau

Bausatz Gaststätte

Tunneleinfahrt 1.2

Heinrich O. Maile

Bilder auf instragram

Vorherige Beiträge

Ladegut: Palettenbox

Video: BR 24 unterwegs

Dies&Das: Weidezaun

Oberleitung 1.3

Lenz BR 216 007-5

und dann geschottert

Es wird gesplittet

Dieseltankstelle Teil 4

Ladegut: FW Drehleiter

Oberleitung 1.2

Vorserienmuster BR 141

Bilder zum Hobby

Modulstrecke 1.1

Schranke 1.1

Modulstrecke 1.0

Oberleitung 1.1

Landschaft Kieferneck 1.3

Markung im Eck 1.1

Schranke 1.0

Video Schrankentest

Tunneleinfahrt 1.1

Bahnübergang-Schranke

Tunneleinfahrt 1.0

Oberleitung Teil 1.0

Im Eck Bilder ergänzt

Landschaft Im Eck

Landschaft Gleisdreieck

Video DB BR 44 332

Landschaft Kieferneck 1.2


 

 

 

 

 

Bisheriger Verlauf

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler