Info und Bilder vom Bau der Module

Premiere, es ist das erste Mal, dass der Gedanke mit Modulen umgesetzt und gebaut bauen. Bin gespannt, was daraus wird und wie es gelingt. Und welches "Lehrgeld" zu bezahlen ist!

Wie berichtet wurden die Grundrahmen bei modellplan bestellt. Die Variante mit 40 cm Tiefe ist zu breit und die Variante mit 20 cm zu schmal. Daraus ergab sich für die "Schreibtischmodule" die Umsetzung mit der Variante 20 cm Rahmen und den Auflagebrettern mit 35 cm Tiefe. Diese 15 cm offene Tiefe haben nun den Vorteil, dass darunter die erforderlichen digitalen RMX-Bausteine untergebracht werden können. Selbst für ein "kleines" Rangiermodul ergeben sich einige Bausteine:

  • 1 x RMX7USB-Zentraleinheit
  • 2 x SLX818 8fach Belegtmelder
  • 1 x SLX813N Signalbaustein (ev. 2 x, je nach Signale)
  • 3 x SLX864 Flüsterantriebe (für Weichen)
  • 3 x SLX866 Flüsterantrieb ohne Herzstückpolarisierung (für Magnet zum Entkuppeln)

Bei den Modulen 1 und 2 wurden die Gleise lediglich mit den vorgesehenen Fixierungen aufgeschraubt. Beim Modul 3 habe ich den Versuch gestartet die Gleise am Ende auf zuvor eingebrachten Schrauben aufzulöten. So habe ich den Vergleich der Modulübergänge und sehe welche der Varianten in den kommenden Monaten stabil ist und welche sich eventuell verändert.

Stand: 21.01.2021

Aktuelles

Lenz D29 Personenwagen

Erweiterung Teil 2

D&D: Dilemma Datenbus

Erweiterung Teil 1

Erweiterung in 2021

Vorherige Beiträge

Bekohlung Teil 3

Bekohlung Teil 2

Video: Realtest Drehgleis

Bekohlung Teil 1

BW: Bekohlung

Gedanken: Holzladeplatz

Schlackengrube: Bausatz

BW: Schlackengrube

D&D: Bohlen im BW

Lenz: BR 50 834

Drehgleis: vor Ort

Projekt: Drehgleis

Neues Kapitel: Steuerung

Dies und Das: Prellbock

Video: 260 309-0 im BW

Bahnhof Enkelsdorf

Dies und Das: Farbversuch

Dies und Das: Kabelkanal

Dies und Das / Farbe

DB BR 86 173

Stellwerk: Innenleben

Stellwerk: Das Dach

Eine Dieselabstellgruppe

Stellwerk Ost Teil 5

Drehscheibe: Umsetzung

DB-Baureihe V200 029

 

 

 

Bisheriger Verlauf

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler