Digital in Spur 0

Auch in Spur 0 stellt sich unabwendbar das Thema Digital. Sind die Spur 0 Lok-Modelle von Haus aus bereits mit einem digitalen Baustein ausgestattet und mit Sound versehen. Die Personenwagen haben eine digital schaltbare Innenbeleuchtung und teilweise eine Schlussbeleuchtung dazu. Steuerwagen entsprechendes Wechsellicht. Hingegen sprechen die Decoder nun die mir "fremde" Sprache DCC. Damit beginnt für der Einstieg in die Welt der CVs. Mein bisheriges Betätigungsfeld ist das Selectrix System (SX) zum Fahren, Schalten und Melden. 

 

Dies stellt im ersten Schritt kein Problem dar, denn RMX "spricht" beide Sprachen. So kann in der Zentrale hinterlegt werden, welches Format der einzelne digitale Baustein hat (SX oder DCC) und wird nach der Lokauswahl im korrekten Format auf der Schiene angesprochen. Erfolgreich umgesetzt, die Loks bewegen sich und die Funktionen der hinterlegten Modelle werden ausgeführt. Doch ich muss lernen in vielen CVs zu denken und zu programmieren. 

 

Meine erste Skepsis ist zerstreut, dass die zur Verfügung stehende Leistung der RMX9507USB-Zentrale von 3,0 A für die Schiene nicht ausreichen wird. Der erste Schritt mit den beiden Fahrzeugen von Lenz (Köf und VT98) auf der "Bodenbahn um das Sofa" war erfolgreich. Mehr als zwei fahrende Einheiten waren bisher auch nicht gleichzeitig im Einsatz. Inklusive der eingeschalteten Innenbeleuchtung von 5 Personenwagen sowie der Sound von zwei Maschinen. Keinen Ausfall gehabt.

 

Darauf vertraue ich für den weiteren Ausbau. Ohne „Not“ möchte ich nicht in ein leistungsstärkeres Digitalsystem (mehr Ampere) auf der Schiene investieren. Bin mit dem SX- und RMX-System sehr zufrieden, da es in Spur N und H0m zuverlässig gearbeitet hat. Geplant ist die Zentrale autark für den Datentransfer und das Programmieren einzusetzen, nur das Programmiergleis wird angeschlossen werden. Die Schiene wird über vorhandene Booster versorgt, deren Leistungsabgabe jeweils 3,5 A ist.

 

Für den Datentransfer zum Schalten und Melden wird weiterhin der SX-Datenbus verwendet. Damit habe ich einen schnellen Datenaustausch von 13 Mal in der Sekunde.

Info

Stand: 26.01.2020

26.01.2020,

BR 50 495 in den Lokschuppen

21.01.2020,

Video Teil 1-5 aus dem Schlusswagen des BEX

06.01.2020, Spur 0m

Entkuppler

01.01.2020, Spur 0m

Info zum Modul

28.12.2019, Spur 0m

0m Bemo Ge 4/4 II 618

ergänzt

27.12.2019, Spur 0m

Module zum Rangieren

22.12.2019, Spur 0

BW/Drehscheibenbereich

19.12.2019, Spur 0

Planungsskizzen Spur 0

2019

16.12.2019, Spur 0

Planungsgedanken Spur 0 Bahnhofsebene 2017

15.12.2019, Spur 0m

0m - Rangiergedanken

und Versuchsvideo zum Abkuppeln

10. November 2019

 Spur 0m?

16.10.2019 / 20.10.2019

Erster Schritt Ringlokschuppen

Bilder ergänzt

23. August 2019

Beitrag Stellwerk Ost Teil 2 eingefügt

Februar 2018:

Fazit Glöckner-Antriebe ergänzt

 

Besucherzaehler