Decoderserie: RMX995

für Next18 Schnittstelle
Lokdecoder RMX995C, Next18

Diese Decoder gehören zu den kleinsten am Markt verfügbaren Lokdecodern ihrer Leistungsklasse und Funktionsvielfalt. Sie dienen zum Steuern von Lokomotiven im Selectrix-, Selectrix2-, DCC- und im rautenhaus digital®-Adressdynamik-Format. Auch der Analog-Betrieb ist möglich. Diese neue Generation von Lokdecodern erkennt ihre Betriebsart nicht mehr selbstständig, sondern wird durch die Programmierung in der jeweiligen Programmiermethode auf dieses Datenformat eingestellt.

 

Die neuen Lokdecoder aus der RMX9xx-Familie beherrschen drei Datenprotokolle und können so uneingeschränkt in DCC, Selectrix2 und Selectrix eingesetzt werden. Die Lokdecoder werden durch einmaliges Programmieren im gewünschten Datenformat auf dieses Datenformat fest eingestellt und reagieren dann nur noch auf Fahrbefehle für dieses Protokoll. Soll die Protokolleinstellung geändert werden, muss der Decoder neu mit der jeweiligen Programmiermethode programmiert werden. Dies vereinfacht die Lokdecoderansprache und führt zu einer erhöhten Betriebssicherheit in Multiprotokoll-Systemen.

 

Des Weiteren haben diese Lokdecoder eine Vielzahl neuer Einstellmöglichkeiten und mehr Funktionsausgänge zu bieten, die Motoransteuerung wurde durch eine Regelung mit 32 kHz weiter verbessert. Dadurch ist ein noch leiseres Ansteuern von schwierigen Lokmotoren möglich.

 

Funktionsausgänge sind dimmbar und mappbar.

 

Der Lokdecoder RMX995C verfügt über eine Next18-Schnittstelle.

 

Das Herz des Lokdecoders ist ein ASIC (Application Specific Integrated Circuit), der speziell für die Bedürfnisse der Steuerung von Modellbahnlokomotiven entwickelt wurde.

 

Maße L x B x H 13,5 x 9,0 x 2,8 mm

 

Kompatibel zu DCC nach NMRA-Norm, Selectrix2 und Selectrix, daher universell einsetzbar in 2-Leiter-Gleichstromsystemen.

 

Technische Daten

 

Belastbarkeit gesamt max. 1000mA

Motorausgang max. 1000mA

2 Lichtfunktionsausgänge dimmbar, je 150mA

2 Zusatzfunktion, dimmbar, 300mA

2 Funktionsausgänge, je 1000mA

 

Lastregelung des Motors durch Soll-Ist-Wert-Vergleich, dass bedeutet die Drehzahl des Fahrzeuges ist nicht lastabhängig, sondern die einmal gewählte Geschwindigkeit bleibt auch in Steigungen oder Gefälle konstant

 

Datenformate Selectrix, Selectrix2, DCC, Adressdynamik, Analog

 

Adressen und Fahrstufen •Selectrix: 01 bis 111, 31 Fahrstufen

  • Selectrix 2: 0001-9999, 31/127 Fahrstufen
  • DCC: kurze 1-127 und lange 0001-9999 Adressen, 14, 28 oder 128 Fahrstufen
  • Adressdynamik 0001-9999, 31 Fahrstufen

 

 

Betriebsartenerkennung Analogbetrieb wird automatisch erkannt, Digitalbetrieb durch Programmierung des Decoders in der gewünschten Betriebsart

 

Schaltausgänge LV und LR: 2 Ausgänge zum richtungsabhängigen Schalten der Stirnbeleuchtung, je 300mA, dimmbar

AUX1, AUX2 Zusatzfunktionen 300mA, dimmbar

AUX3 - AUX4: Funktionsausgänge, 1000mA

 

 

SUSI-Schnittstelle über Löt-Pads herausgeführt

 

Höchstgeschwindigkeit bei Selectrix in 7 Stufen, bei DCC, Selectrix2 und Adressdynamik in 255 Stufen einstellbar, daher optimale Anpassung der maximalen Betriebsgeschwindigkeit ohne Verlust von Fahrstufen möglich

 

Anfahr-/Bremsverzögerung von direkter Reglersteuerung bis sehr hoher Verzögerung in 255 Stufen getrennt für Anfahrbeschleunigung und Bremsverzögerung einstellbar

 

Motoranpassung zum optimalen Anpassen des Lokdecoders an die Charakteristik des Motors für einen besonders geschmeidigen Lauf der Fahrzeuge, auch für Faulhabermotoren geeignet

 

Signal-Halteabschnitte im Selectrix, Selectrix2 und Adressdynamikbetrieb 1- oder 2-teilig. 1-teilig: Lok bremst je nach Bremsverzögerung bis zum Stillstand ab und bleibt im Halteabschnitt mit Beleuchtung stehen. 2-teilig: Lok bremst je nach Bremsverzögerung bis auf eine minimale Geschwindigkeit ab und kommt im zweiten Halteabschnitt stromlos zum Stehen

 

Vertauschung von Anschlüssen für Licht-, Motor- und Gleisanschluss elektronisch programmierbar, dadurch ist ein nachträgliches Vertauschen bei versehentlicher Falschmontage des Lokdecoders möglich

 

Programmierung elektronisch Standard-SX-Programmierung, SX2-Parameterprogrammierung, DCC-CV-Programmierung

 

Kurzschluss-/Überlastsicherheit Motorausgang kurzschlussfest, Schaltausgänge überlastsicher

 

Info

April 2015:

Planskizze Festanlage

Erste Schritte ergänzt
Februar 2015

Gleisplanskizzen

16.02.2015

Spur 0 - Erste Schritte

16.02.2015

Spur 0 - Regelspur

31.01.2015

Letzte Ansichten vor dem Rückbau

17.10.2014

Ergänzung

11.10.2014

07.05.2014
Kalibrierung zur MES

22.02.2014

verschieden Lokbilder eingestellt

23.12.2013

Rautenhaus Servo Antriebe.

 

 

 

Besucherzaehler

 

Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online